Teilen
reply Back

Der Öl- und Gasmarkt in Nigeria - Interview mit Matola International Concept

Veröffentlicht : 10.03.2020 15:57:06
Categorie : Mister Worker , Mister Worker Neuheiten

Heute im Mister Worker™ Blog sprechen wir über den Öl- und Gasmarkt in Nigeria, der größte Hersteller von Öl- und Gas Afrikas, mit Matola International Concept, eine nigerianische Wartungsfirma.

Matola International Concept

Was ist Matola Concept und was machen Sie?

Wir sind ein einheimisches Dienstleistungsunternehmen, das sich mit der Erbringung kostengünstiger und qualitativ hochwertiger Dienstleistungen im Öl- und Gassektor, im Bau- und Schiffssektor unserer Wirtschaft befasst. Unsere Erfolgsbilanz ist bei der Erbringung hochwertiger Dienstleistungen in den oben genannten Spezialgebieten, die uns zu den führenden Dienstleistungsunternehmen in Nigeria zählen.

Unsere Dienstleistungen umfassen:

  • OCTG Rohren Versorgung
  • Beschaffung
  • Logistik (Marine & Land)
  • Ingenieurbau
  • Entwicklung des Humankapitals und Training
  • Arbeitskraft Versorgung
  • Versorgung von Hochleistungs- Wartungs- und Installationsausrüstung

Können Sie uns einen Überblick über den nigerianischen Markt für die Öl- und Gasindustrie geben? Was sind die Hauptakteure und welche Produkte und Dienstleistungen benötigen sie?

Nigeria ist einer der größten und ältesten Ölproduzenten in Afrika. Der Öl- und Gassektor ist einer den wichtigsten Wirtschaftssektor des Landes und macht mehr als 90% der Exporte des Landes und 80% der Einnahmen der Bundesregierung aus.

Seit 2017 verfügt Nigeria über die größten Öl- und Gasreserven in der afrikanischen Region mit rund 37 Milliarden Barrels Öl und 47,2 Milliarden Kubikmeter Gas. Mit einer täglichen Produktion von 2,32 Millionen Barrel pro Tag im Jahr 2019 ist dies die größte in Afrika, was ungefähr 24% der Gesamtproduktion Afrikas entspricht, und auch die sechstgrößte der Welt. Nigeria dominiert weiterhin die afrikanische Ölproduktion.

Upstream Oil and Gas Spending in USD billion

Die Wirtschaft des Landes wurde 2014 stark vom globalen Abschwung der Rohstoffpreise getroffen. Die Investitionen in den vorgelagerten nigerianischen Öl- und Gassektor gingen 2015-2017 aufgrund des gesunkenen Rohölpreises jährlich um 13% zurück, verbesserten sich jedoch 2019. Der größte Rückgang der Ausgaben war 2016 zu verzeichnen, aufgrund der schwerwiegende Störungen auf den wichtigsten Ölfeldern. Die Öl- und Kondensatproduktion erholte sich 2019 und es wurde geschätzt, dass es 2020 bei 2,32 Mio. Barrel/Tag bleiben wird.

Die Bohraktivitäten im Land sind jetzt hochgefahren und sie werden voraussichtlich aufgrund aktueller und anstehender Projekte fortgesetzt. Es wird jedoch nicht erwartet, dass die Produktion in den kommenden Jahren ansteigt, da die neuen Projekte, die voraussichtlich online gehen werden, möglicherweise das rückläufige Volumen der Brachflächen ausgleichen können und die Ölversorgung stabil halten können, sofern sich die internationale politische Situation nicht verschärft. In diesem Fall würde es eine erneute Unterbrechung der Versorgung geben.

Die Entwicklung des Egina-Ultra-Tiefwasser-Ölfelds von Total ist eines der wichtigsten Projekte und es wurde in der ersten Woche des Jahres 2019 aufgenommen. Das Egina-Feld könnte die Produktion und den Cashflow im Jahr 2020 erheblich steigern und weiter so gehen. Darüber hinaus hat NNPC (Nigeria National Petroleum Corporation) eine Vereinbarung über sieben kritische Gasentwicklungsprojekte, dessen Ziel die Lieferung von rund 3,4 bcf Gas pro Tag ist, um die mittelfristige Versorgungslücke, in diesem Jahr, schneller zu überbrücken.

Sie sind Mitglied der OGTAN-Vereinigung. Können Sie uns etwas über OGTAN und die Hauptaktivitäten erzählen, die Sie innerhalb der Assoziation durchführen?

OGTAN ist der unabhängige Dachverband vom Group of Training Services Providers im Öl- und Gassektor. Es wurde durch das Gesetz des Parlaments, der Akt „Nigerian Content Development and Monitoring Board”, im Jahr 2010 eingerichtet. Dieses Dokument, gemäß Abschnitt 58 des NOGICD-Gesetzes (2010), stellt die Sektorgruppe Bildung und Ausbildung des Nigerian Content Consultative Forum (NCCF) dar und seine Ziele sind der Aufbau lokaler Humankapitalkapazitäten in der nigerianischen Öl- und Gasindustrie und die Arbeit als Unternehmensgruppe mit Betreibern, internationalen Organisationen und der nigerianischen Regierung.

OGTAN schließt derzeit die Lücke zwischen akademischen und industriellen Anforderungen, indem es auf den Anforderungen der Branche basierte Ausbildung anbietet. Wir bemühen uns auch, das Training in Nigeria zu zähmen, indem wir die Qualität der von unseren Mitgliedern erbrachten Ausbildung verbessern.

Was ist das Potenzial des Online-Segments für die Öl- und Gasindustrie in Afrika? Wächst es? Gibt es Unterschiede zu anderen internationalen Märkten?

Meiner Meinung nach wächst es. Das Online-Segment der Öl- und Gasindustrie in Afrika ist auf industrielle Steuerungssysteme und das Internet der Dinge (Internet of Things, IoT) angewiesen, um einen sicheren und zuverlässigen Betrieb zu gewährleisten. Dies wird sich wahrscheinlich nicht ändern.

Die Verbesserung der Online-Konnektivität kann die Wertschöpfung fördern, indem Daten und Analysen eingesetzt werden, um neue Märkte zu finden, die Betriebsleistung zu verbessern und die Lieferkette, das Ölfeld, die Pipeline oder die Raffinerie zu optimieren. Es ist gleichermaßen anfällig für Cyber-Bedrohungen. Der BBC-Bericht beschreibt zuletzt Nigeria und Afrika als Internet-Geschäftsziel.

Es gibt keinen signifikanten Unterschied zwischen dem Online-Segment für die Öl- und Gasindustrie in Afrika und dem internationalen Markt. Der Öl- und Gasraum ist eine große miteinander verbundene Umgebung.

Mit ihrer Erfahrung, was würden Sie jungen afrikanischen Talenten, die in dieser Branche erfolgreich werden möchten, empfehlen, wenn die Perspektive für die Zukunft ist immer mehr saubere Energie zur Rettung unseres Planeten zu benutzen? Was müssen Öl- und Gasunternehmen tun, um den Planeten zu erhalten und gleichzeitig weiter zu wachsen?

Weltweit liegt der Fokus auf sauberer Energie, und auch afrikanische Öl- und Gasunternehmen arbeiten in diesem Sinne. Um diesen Plan zu erreichen, müssen wir unsere Werkzeuge und Geräte digitalisieren. Wir müssen uns neue Wege überlegen, um unser Geschäft zu betreiben, ohne unsere Umwelt negativ zu beeinflussen.

Die jungen afrikanischen Talente müssen in diese Richtung denken. Sie müssen die Kapazitäten und Fähigkeiten aufbauen, die in dieser digitalen Wirtschaft erforderlich sind.

Condividi
Aggiungi un commento

 (con http://)